Um Simulations- und Messdaten darstellen und auswerten zu können, verfügen wir über geeignete Werkzeuge, die den Anforderungen an moderne Energiemanagementsysteme gerecht werden:

Heizenergieverbrauch im Januar 2010

  • flexible Zeitreihendarstellung
  • Berichte oder
  • Visual Data Analyser

 

Zeitreihen können visualisiert und eine Vielzahl von Funktionen genutzt werden. Alle gängigen Grafiktypen wie Balken, Linie, Pareto sind abbildbar. Die Zeitreihendarstellung kann als Grafik, Objekt oder Zeitreihe exportiert werden oder Sie können beliebig viele Zeitreihen mit zwei verschiedenen Ordinaten darstellen.

Eine weitere wesentliche Funktion im Controlling ist die Auswertung über das Berichtswesen. Folgende Aufgaben lassen sich damit erfüllen

  • Soll- / Ist-Verbrauchsanalysen unter Berücksichtigung tatsächlich verbrauchter Werte
  • Prognosen zur Verbrauchsentwicklung
  • Erstellung von Jahresabschlüssen und Kostenprognosen für Haushaltspläne unter Berücksichtigung der Energiepreisentwicklung
  • Erstellung von Kostenprognosen für Haushaltspläne unter Berücksichtigung von Nutzungsänderungen oder Änderungen in der Bausubstanz
  • Kosten- und Verbrauchsaufteilung z.B. nach Jahren, Monaten,Objekt oder Nutzungsart
Stromverbrauch als Zeitreihe

Störungen / Störmeldungen

Über den Visual Data Analyser besteht die Möglichkeit, Berichte zu generieren und grafische Auswertungen z.B. für Soll- / Ist-Vergleiche zu fahren. Der Visual Data Analyser ist auch die Kernkomponente für das Störungsmanagement. Er gibt bei Störungen Meldungen an Partnersysteme, um dort z.B. einen Wartungsauftrag oder die Reparatur auszulösen. Bei qualifizierten Alarmen, die eine sofortige Reaktion erfordern, wird die Alarmirrung über SMS, Fax oder eMail an einen Verantwortlichen weitergegeben.